Rechtschreiben ganz munter!

Montags gibt`s in der 3. Klasse jetzt bewegte Deutsch-,  Mathe- oder "Was auch immer"- stunden.
Mit Hilfe von Fr. Vierlinger wird der Übungsstoff ziemlich sportlich einstudiert.
In der 2. UW. beschäftigten wir uns mit dem ABC. 

Auf der Jagd nach den Kartoffeln

Gänsemarsch

Im Gänsemarsch ging es zum Kartoffelacker.
Wir waren super ausgerüstet mit Handschuhen, großen und kleinen Kübeln und Harken. Julie marschierte mit der schweren Scheibtruhe voran.

Lustiges Graben

Nachdem uns die Fr. Lehrerin gezeigt hatte, wie wir am besten nach den Feldfrüchten graben, machten wir uns sofort an die Arbeit.

Immer Mehr!

Weil uns das Graben so großen Spaß machte, gruben wir gleich den ganzen Acker um, um zu schauen, ob wir nicht doch noch irgendwo Erdäpfel finden.

Bratkartoffeln

Während wir Kartoffel gruben, schaute die Mama von Fr. Richtsfeld, dass das Feuer für die Bratkartoffeln gut in Schwung kam.

Kartoffelstempel

Nachdem wir unsere Ernte eingeholt hatten, ging es gleich los mit der nächsten Aufgabe. Wir schnitten aus Kartoffeln Stempel zum Bedrucken unserer Heftumschläge.

Keine Verletzten

Wir machten das so geschickt, dass es kaum Verletzte gab. 
Zum Schluss hatten wir eine ganze Schüssel voll toller Kartoffelstempel für unsere Zeichenstunde.

Erdäpfelbilder

Die nächste Aufgabe waren Erdäpfelbilder. Da durften wir lustige Figuren bemalen und Puzzles kleben.

Hühnerbesuch

Da arbeiten wir recht fleißig. Aber ein paar wollten dann doch lieber die Hühner besuchen. Ob die sich so gefreut haben?

Braterdäpfel

Zuletzt gab es als Stärkung die Braterdäpfel aus dem Feuer. Leider waren sie ein bisschen schwarz geworden. 

Hmmmm! Lecker!

Aber mit Butter, Salz, Joghurtsoße und Ketchup konnten wir sie doch schmausen. 
Eine süße Nachspeise gab es auch noch.

Reiche Ernte

Mit unserer reichen Ernte mussten wir natürlich auch ein Foto schießen. 
Das war ein tollen Tag - besonders, weil das Wetter auch so super mitspielte.

DANKE

.....sagen wir natürlich den braven Mamas von Julia, Nina und Anna, die uns begleitet haben.
Und Nina und Johanna, weil wir ihre Tiere besuchen durften.

Kartoffelküche! Lecker!

Nachdem wir uns in Römerdorf die guten Kartoffeln ausgegraben hatten, beschäftigen wir uns natürlich in der Schule ausgiebig damit (Kartoffelversuche, Kartoffelturnen und Kartoffelspiele).

Natürlich wollten wir auch wissen, wie gut die Kartoffel schmeckt. Deshalb gab es letzten Freitag in der 3. Klasse Kartoffelküche. Selbstverständlich alles selbst gekocht.
Da kriegten wir wirklich super hin! Den meisten hat alles gut geschmeckt!

Geräteparcour

Der erste richtige Geräteparcour nach so vielen Monaten Coronasperre - Juchuuuuuu!
Das macht richtig Spaß!

Freilichtmuseum Mitterkirchen

Am Montag, 11. Oktober (schon ein wenig kühl - brrrrr!) besuchten die Kinder der 2. /3. und 4. Klasse das Metallzeit-Freilichtmuseum Mitterkirchen.
Wir hatten fast alle Workshops gebucht, die es nur gab (Bogen schießen, Brot backen, Metall arbeiten, töpfern, Blockhaus bauen).  Auch über die Häuser im Dorf erfuhren wir allerhand. Es gab ein Herrenhaus, ein Winterhaus, eine Backstube, ein Weberhaus, den Speicher und einen sehr interessanten Grabhügel. Da lagen sogar echte Gebeine drinnen. Gruselig!
Wir waren zwar dick eingepackt, es machte aber trotzdem riesigen Spaß!

Zivilschutz - schon jetzt wichtig!

Die 3. Klasse hat sich zum Zivilschutz-Bewerb für das heurige Schuljahr angemeldet. Damit man dabei ist, muss man im Herbst einige kleine Aufgaben zu diesem Thema erfüllen (Notrufnummern kennen, Baderegeln erarbeiten, über die Arbeit der Feuerwehr, Rettung und Polizei Bescheid wissen, uvm.).
Haben wir uns dazu ein wenig Vorwissen angeeignet, dürfen wir uns für den Bewerb im Jahr 2022 anmelden. Daher beschäftigten wir uns in der letzten Woche eifrig mit diesen Dingen!

I

Weltspartag

Weil der Weltspartag in den Ferien stattfand, lud uns die SMW Lembach ein, ihr in der Woche vorher mit unserem Ersparten einen Besuch abzustatten. Der Papa von Sophia kontrollierte, wie viel "Zaster" jeder mitgebracht hatte. Und Sophia beobachtete sehr genau, ob ihr Papa das Geld auch exakt zählte.
Ein Spargeschenk gab es natürlich auch!


Bewegung und Sport

Wieder einmal auf dem Spielplatz der Marktgemeinde. Wir hatten viel "Gaudi"!

Wir spielen ohne Worte!

Für die Bildgeschichte vom Schlaufuchs, der fleißig Geld für den Weltspartag verdient, stellten wir einige Szenen der Geschichte ohne Worte dar. Das machte viele Spaß und die Fr. Lehrerin lobte alle! 

Baupläne nachbauen

Weil wir in naher Zukunft eine Landkarte lesen sollen, beschäftigten wir uns mit Skizzen und Plänen von Räumen. Wir konnten den Klassenplan der Lehrerin schon ziemlich gut lesen und bauten unsere Klasse mit Bausteinen nach. Hier seht ihr unsere Werke.

Wir sind online

Für das KEL-Gespräch probierten wir gleich den Videochat auf unserer Klassenpinnwand aus. Das machte allen so viel Spaß, dass sie sich vornahmen, auch ohne Fr. Lehrerin einige Gespräche zu führen.

Gabi musste diese Woche zu Hause bleiben - wir luden sie aber ein, via Videochat mit uns zu arbeiten.
Funktionierte schon "fast" perfekt - wir werden es noch besser üben!

Würfel-baupläne

Pläne lesen - das üben wir gerade.
Auch Würfelbauten sollen wir nach einem Bauplan erstellen können - oder ihren Bauplan durchschauen.
Da wurde eifrig nachgebaut - kontrolliert und selber ein Plan erstellt.

Spaß  im Schnee

 Der erste Schnee und schon ging es auf unseren Hausberg - den Mühlholzberg.
Das war eine Gaudi!

Herr Nikolaus war da!

Auch heuer vergaß uns der Nikolaus nicht - wie schon im letzten Jahr sahen wir uns vor der Eingangstür. Trotzdem freuten wir uns über seinen Besuch und die Schokolade.

Spaß im Winter

Schnee und Eis machen viel Spaß, ob beim am Eislaufplatz oder bei Landart auf dem verschneiten Fußballplatz. Schade, dass es heuer so wenig davon gibt!

Weihnachten

Die Zeit vor Weihnachten bedeutete Basteln für den Drive-In-Adventmarkt, Zeichnen für die Weihnachtskarten-Aktion und Proben für die Youtube-Präsentation unseres Weihnachtsstückes. Also eigentlich viel zu tun!

Weihnachten

Hat aber auch gemütliche Stunden im Unterricht bedeutet. Bratäpfel zubereiten, entspannte Yoga-Stunde in Bewegung und Sport oder Kerzenwanderung zur Mühlholzkapelle.
Also eigentlich auch ziemlich entspannend.

Magnete sind interessant!

Da wir uns auch mit den Kräften der Natur befassen sollten, stand Magnetismus auf unserem Stundenplan. Die vielen Versuche dazu machten allen Spaß. Auch das Basteln eines Kompasses war ein Teil des Stoffes. Damit wir uns nicht verirren, wenn wir uns in der Gemeinde Lembach umschauen.

Lembach - unser Schulort!

Wir schauen uns an, was es in Lembach Sehenswertes gibt!

Arbeiten im ZR 1.000

Jetzt geht es bis zum Tausender - da müssen wir uns gut auskennen, um mit so hohen Zahlen zu rechnen. Daher bauen wir diese Zahlen erst einmal!

Da ist jemand leider Corona-positiv!
Trotzdem dabei!

Wir arbeiten im ZR 1000!

Da heißt es eine hohe Zahl würfeln und zusammenbauen!

Die höchste Zahl gewinnt!

Wer wird der Gewinner?

Die Mädchen sind gespannt!

Nina ist voller Konzentration - kann sie Julia schlagen?

Wenn wir ein Zahl gebaut haben, geben wir das entsprechende Kärtchen beiseite!

Fasching wie gewohnt!

Durch die Lockerungen in den Corona-Maßnahmen konnten wir heuer einen "fast" normalen Faschingsdienstag feiern. Spiele - Spaß - Faschingsjause und Faschingsumzug durch den Ort - da hatten alle eine "Gaudi"!

Schitage Hochficht

Auch die Schitage am Hochficht konnten in gewohnter Manier abgehalten werden. Danke an alle Eltern, die uns begleitet haben!

Schwimmen im Hallenbad Ulrichsberg 

stand im März auf unserem Kalender. Gemeinsam mit den Kindern der 1. Klasse und einigen "braven" Muttis machten wir uns auf den Weg. 

Da das Baden jetzt lange Zeit nicht möglich gewesen war, sprangen wir voller Freude ins Wasser. 

Heimatmuseum Lembach

Zum Abschluss unserer Info über den Markt Lembach besuchten wir das Heimatmuseum im Gemeindeamt. 
Hier konnten wir allerlei Wichtiges aus uralten und alten Zeiten entdecken. Den größten Spaß machte die Feuerlöschübung mit dem alten Läschkübel und das strombetriebene Modell der Sägemühle.

Gesunde Jause

Im Monat April war die 3. Klasse mit der gesunden Schuljause dran.
Alle Kinder halfen eifrig beim Herrichten und Verzieren der Jausenbrote mit.

Der Osterhase

.... hat uns nicht vergessen!
Am Freitag vor den Osterferien waren unsere Osternester plötzlich verschwunden. Aber gottseidank hatte sie nur der Osterhase geholt, befüllt und versteckt.
Puhhh!